© Dominik Berchtold
Grünten

Hütten am Grünten

Einkehren am Wächter des Allgäus


Zu einer Bergtour auf den Grünten gehört die Einkehr in einer echten Allgäuer Berghütte. Auf der Karte stehen traditionelle Allgäuer Spezialtäten, wie eine herzhafte Brotzeit oder Original Allgäuer Kässpatzen. Das frisch gezapfte Bier und die Limonade haben keine langen Anreise. Denn die kommen meist aus den drei dorfeigenen Brauereien Rettenbergs am Fuß des Grüntens.

Da bekanntlich viele Wege auf den Grünten führen, gibt es gleich mehrere Hütten auf den Touren. Von Rettenberg aus verlaufen Wanderwege direkt an der Alpe Kammeregg und der Höflealpe vorbei. Im südlichen Wandergebiet Richtung Burgberg laden unter anderem die Sennalpe Topfen oder das Grüntenhaus auf eine Stärkung ein.

Zünftige Allgäuer Alpen

zwischen Burgberg und Rettenberg

© Höfle Alp
Rettenberg/Kranzegg
EinkehrHöfle Alp

Die Alpe liegt auf 1.200 Meter Höhe auf der Nord-West-Flanke des Grüntens. Vom Ortsteil Kranzegg ist sie über den „Lustigen Wanderweg“ oder über den mautpflichtigen Alpweg in ca. einer Stunde erreichbar.

>   zur Hütte
© Gabi Zeller
Burgberg
EinkehrAlpe Roßberg

Genießen Sie idyllische Ruhe und Natur pur abseits der Wanderwege am Grünten auf der Alpe Rossberg. Die Alpe ist herrlich gelegen auf einer Höhe von 1.375 Metern, zu Fuß oder per Rad gut erreichbar.

>   zur Hütte
© Ambros Steurer
Burgberg
EinkehrObere Schwandalpe

An der Südseite des Grüntens auf 1330 Metern Höhe hat die Alpe von Mai bis September täglich die Sonnenterrasse und das gemütliche Stüble geöffnet. Jedes Jahr verbringen hier oben ca. 70 Stück Jungvieh ihren Sommer.

>   zur Hütte
© Alpe Kammeregg
Rettenberg/Kranzegg
EinkehrAlpe Kammeregg

Die Alpe liegt auf 1.200 Metern Höhe direkt am Wanderweg hinauf zum Grünten-Gipfel und zum Jägerdenkmal. Für Laufmuffel ist die Hütte vom Parkplatz Kammeregg in nur 10 Minuten, von Kranzegg aus in ca. 50 Minuten zu erreichen.

>   zur Hütte
© Dreiangelhütte
heute geöffnet
EinkehrBergwaldhaus Dreiangelhütte

Uriges Berghaus am Königssträssle mit hüttentypischen Gerichten im Großen Wald, einer riesigen Naturlandschaft abseits des großen Rummels.

>   zur Hütte
© Ladislav Fedor
Burgberg
EinkehrKnappenhock

Willkommen im "Knappenhock" im Museumsdorf der Erzgruben Burgberg! Die aussichtsreiche Einkehr direkt am Wander- bzw. Radweg.

>   zur Hütte
© Familie Lämmerhofer
Burgberg
EinkehrSennalpe Topfen

Nur wenige Meter vom Parkplatz Auf dem Ried entfernt, liegt die Sennalpe ruhig und idyllisch am Fusse des Grüntens. Hier werden Buttermilch und Käse zur Brotzeit im Familienbetrieb noch selbst hergestellt.

>   zur Hütte
© Wolfgang B. Kleiner
Rettenberg
EinkehrAlpe Kalkhöf

Die Alpe Kalkhöf thront wie ein Adlerhorst auf 1.210 Metern Höhe über dem Illertal auf der Westflanke des Grüntens. Auf der Sonnenterrasse genießt man den herrlichen Ausblick auf die gesamte Nagelfluhkette. Die Alpe ist Partnerwirt der Bier-Genusswanderwege.

>   zur Hütte
© Phillip Angerhofer
Rettenberg
EinkehrAlpe Burgerschläg

Die Alpe Burgerschläg liegt auf 1.200 Metern Höhe im sogenannten „Großen Wald“, einer verzauberten Hochebene zwischen Grünten und  Wertacher Hörnle. Gerade mit Kinderwagen und Fahrrad ist die Alpe sehr gut zu erreichen. Die Alpe ist Partnerwirt der Bier-Genusswanderwege.

>   zur Hütte
© Wolfgang B. Kleiner
Grüntenhausdas erste Hotel in den Allgäuer Alpen

Eines der bekanntesten Hütten am Grünten ist wohl das Grüntenhaus. Mit dem Bau des heutigen Berggasthofs brachte Carl Hirnbein im Jahr 1852 den Tourismus ins Allgäu.

>   Zum Grüntenhaus
© Wolfgang B. Kleiner
Die mit den ProBiererle

Vom Bier.Genuss.Dorf. Rettenberg führen seit 2022 sechs Bier-Genusswanderwege am Grünten entlang oder direkt auf den Grünten. Jede Tour hat mindestens ein bis zwei Einkehrmöglichkeiten, auf denen es ProBiererle und weitere Allgäuer Spezialitäten gibt. Zwölf Partnerwirte mit ihren Hütten und Gaststätten sind mit Begeisterung dabei.

Die häufigsten Fragen auf einem Blick

Kann man mit dem Auto auf den Grünten fahren?

Mehrere Mautstraßen führen den Berg hinauf Richtung Grüntensattel, jedoch nicht bis zum Grüntengipfel. Über eine geteerte Straße sind einige Alpen am Grünten gut mit dem zu Auto erreichen. Vom Parkplatz der BierAlpe, der Höfle Alpe und der Alpe Weiherle sind es beispielsweise nur wenige Meter zu Fuß bis zum Einkehrschwung. Mit einem Mautschein für 5,00 Euro sind auch die Alpe Vordere Kölle und die Alpe Metzeberg von Wertach aus direkt anfahbar.

Welche Alpen am Grünten haben im Winter geöffnet?

Die meisten Alpen am Grünten haben im Sommer zwischen Ende Mai und Ende Oktober geöffnet. Ein paar wenige Alpen am Grünten haben auch im Winter geöffnet. Dazu zählen die Alpe Kammeregg und die BierAlp der Bauerei BernardiBräu bei Rettenberg.

Das könnte Sie auch interessieren

© Wolfgang B. Kleiner
Wandern am Grünten

Bei einem Aufenthalt im Allgäu, darf die Wanderung auf den Grünten nicht fehlen! Von Rettenberg und Burgberg aus führen viele Wanderwege auf den Wächter des Allgäus.

>   zu den Touren
© Alpsee Grünten Tourismus GmbH
Bus, Bahn & Parken

Mit unseren Fahrplänen und Parkplatzübersichten kommen Sie gut und pünktlich mit dem Bus, der Bahn oder mit dem eigenen Auto an Ihr Ziel.

>   zur Mobilität
© Benjamin Zapf
Der Grünten

Der Grünten ist der Hausberg der Urlaubsregion Alpsee-Grünten. Hier finden Sie die schönsten Rad- und Wanderwege sowie die besten Allgäuer Brotzeiten auf einen Blick.

>   Zum Überblick
© Dominik Berchtold
Radfahren am Grünten

Rauf auf´s Rad und rum um den Berg. Der Grünten ist ein perfektes Ziel zum E-Biken, Mountainbiken oder für das Rennrad. Wir zeigen Ihnen die schönsten Radtouren am Wächter des Allgäus.

>   zu den Touren