Ein kleiner Junge bürstet eine Ziege im Burgberger Tierparadies.
Foto: Dominik Berchtold
Tier Liebe

Burgberger Tierparadies

Der Streichelzoo im Allgäu


Das Tierparadies in Burgberg ist ein beliebtes Ausflugsziel für Familien im Allgäu und lässt Kinderherzen höher schlagen!

Hier laufen Ponys, Esel, Schafen, Ziegen und Hühner im Streichelzoo frei herum. Kinder und Erwachene können die zutraulichen und zahmen Tiere in ihren großen Gehegen besuchen, streicheln, bürsten, kraulen und striegeln. Besonders begehrt sind die heimischen Tiere wie Hasen, Schweine und Rehe aber auch die Exoten im Allgäu wie Lamas und Alpakas kommen bei den Besuchern gut an. Fast alle Gehege sind zugänglich. Manchmal benötigen die Tiere jedoch auch eine kleine Pause und ziehen sich zurück. Zum Schutz der Tiere wurden Hausregeln aufgestellt, die es für alle Besucher zu beachten gilt.

Neben dem Tierpark befindet sich ein Spielplatz und das liebevoll eingerichtete kleine Selbstbedienungs-Restaurant "Kafe Kult". In dem kultigen Café können neben selbstgemachten Kuchen, regionalen HotDogs und bayerischen Brezel-Pizzen auch tolle Souvenirs erworben werden.

Ein Rundgang durch den Tierpark

Ein kleines Mädchen streichelt gemeinsam mit ihrer Mutter eine Ziege im Burgberger Tierparadies. Im Hintergrund ist der Grünten zu sehen.
Foto: Dominik Berchtold
Ziegen & Schafe

Ziegen- und Schafböcke begrüßen Besucher direkt im rechten Gehege im Eingangsbereich. Aber auch in den hinteren Gehegen sind Ziegen und Schafe zu finden und können gestreichelt und gebürstet werden. Die kleinen frechen Zicklein schlüpfen gerne auch mal unten dem Lattenzaun hindurch und besuchen die Tiere im Nachbargehege.

Ein Junge streichelt einen schwarzen Hasen im Burgberger Tierparadies. Im Hintergrund ist seine kleine Schwester zu sehen.
Foto: Dominik Berchtold
Hasen & Hühner

Gerade bei kleinen Besuchern sind die Hasen sehr begehrt. Bereit für Streicheleinheiten strecken sie alle vier Pfoten von sich oder schmusen an die Kinderhände. Wenn sie genug davon haben hoppeln sie fröhlich weiter oder ziehen sich an eine ihrer vielen Unterschlupfmöglichkeiten zurück. Auch Hühner und Küken sind überall auf dem Gelände unterwegs.

Lamas und Alpakas in ihrem Gehege im Burgberger Tierparadies.
Foto: Dominik Berchtold
Alpakas & Lamas

Die Exoten im Streichelzoo fühlen sich hier im Allgäu pudelwohl. Auf ihrem kleinen Hügel haben sie die perfekte Aussicht auf die Allgäuer Alpen, die Besucher und ihre Nachbarn im nächsten Gehege.

Ein kleiner Junge füttert ein Reh im Burgberger Tierparadies.
Foto: Dominik Berchtold
Rehe

Anderes wie in der freien Natur sind die Rehe im Burgberger Tierparadies ganz zutraulich und neugierig. Statt von ihrer Mutter wurden sie nämlich von Menschen aufgezogen und gepflegt.

Ein Pony im Gehege im Burgberger Tierparadies.
Foto: Alpsee-Grünten Tourismus GmbH
Esel & Ponys

Esel und Ponys sind in den hinteren linken und rechten Gehegen zu finden. Hier haben sie genügend Auslauf und einen Stall zum Zurückziehen. Wenn sie von den Besuchern gerufen werden, traben sie gerne näher zum Zaun, um gestreichelt und gekrault zu werden.

Zwei Schweine im Gehege im Burgberger Tierparadies.
Foto: Alpsee-Grünten Tourismus GmbH
Schweine

Die Schweine befinden sich im letzten Gehege im Tierpark. Hier genießen sie ihr schattiges Plätzchen und wälzen sich gerne im Schlamm. Ist Besuch im Anmarsch, strecken die Schweine ihren Rüssel durch den Lattenzaun und freuen sich, wenn ihre Borsten von den Kindern gebürstet werden.

Weitere Infos zum Tierparadies

Ein kleiner Junge bürstet eine Ziege im Burgberger Tierparadies.
Foto: Dominik Berchtold
heute geöffnet
der StreichelzooBurgberger Tierparadies

Das Burgberger Tierparadies ist ein echtes Tierhotel. Hier wohnen die verschiedensten Tiere und warten auf ihre Streicheleinheiten.

zum Tierparadies
Das Kafe Kult beim Burgberger Tierparadies ist gefüllt mit verschiedenen bunten Möbeln und Dekoration.
Foto: Dominik Berchtold
heute geöffnet
Das CaféKafe Kult

Das liebevoll eingerichtete Café bietet eine gesunde, nachhaltige und regionale Küche. Gäste können es sich im Café oder auf der teilweise überdachten Sonnenterrasse gemütlich machen.

zum Café
Ein Vater und seine Tochter spielen auf dem Naturspielplatz Hasengarten in Rettenberg.
Foto: Dominik Berchtold
Die SpielwieseKleiner Spielplatz mit Eisstand

Direkt am Eingang zum Streichelzoo befindet sich auf der linken Seite ein kleiner Spielplatz, in unmittelbarer Nähe zur Sonnenterrasse des Kafe Kult.

Im Agathazeller Moos bei Burgberg (Moos wird im Allgäuer Sprachraum verwendet für Moor) sind, neben den typischen Torfmoosen, Erikagewächsen und den Besonderheiten wie Sonnentau und Fettkraut, vor allem das Licht und die Stimmung beim Wandern auf den Holzstegen durch das Moor, faszinierend.
Foto: Wolfgang B. Kleiner
Das Agathazeller Moos

Verbinden Sie Ihren Besuch im Burgberger Tierparadies mit einem Spaziergang durch das Agathazeller Moos. Einfach das Auto an der Naturerlebnisstation am Steinbruch parken und entgegengesetzt der Tourenbeschreibung durch das Agathazeller Moos über die Ortschaft Häuser zum Burgberger Tierparadies wandern.

>   zur Tour

Häufig gestellte Fragen


Wann hat das Burgberger Tierparadies geöffnet?

Das Burgberger Tierparadies hat sowohl im Sommer also auch im Winter geöffnet. Die genauen Öffnungszeiten sind hier zu finden. 

Kostet das Burgberger Tierparadies Eintritt?

Um die Tiere weiterhin so gut pflegen und umsorgen zu können, kostet der Besuch im Burgberger Tierparadies Eintritt.

Warum sind manche Gehege geschlossen?

Zum Schutz der Tiere schließen die Betreuer gelegentlich einzelne Tiergehege. Auch die Tiere brauchen zwischendurch ihre Privatsphäre und eine kleine Streichel-Pause.

Welche Gerichte bietet das Kafe Kult?

Das liebevoll eingerichteten Selbstbedienungs-Restaurant "Kafe Kult" bietet kleinere kalte und warme Gerichte. Auch vegetarische und vegane Besucher finden passende Gerichte auf der Speisekarte. Von selbstgemachten Kuchen über italienisch angehauchten belegten Broten bis hin zu Hot Dogs und Brezelpizzen - im Kafe Kult ist die Küchte gesund, nachhaltig und regional. Auch Eis und Souvenirs gibt es in dem kultigen Café zu kaufen. 

Was gilt es zu beachten?

Folgende Punkte gilt es vor dem Besuch des Burgberger Tierparadies zu beachten:

  • Kartenzahlung ist nicht möglich. 
  • im Steichelzoo sind keine Hunde erlaubt.
  • Karten oder Tickets können nicht vorab reserviert werden.
  • an Feiertagen und den bayerischen Schulferien hat das Tierparadies durchgehend geöffnet.
  • Das Personal empfiehlt den Besuchern am Steinbruch am Ortseingang von Burgberg zu parken und den Besuch des Burgberger Tierparadies mit einem schönen Spaziergang durch das Agathazeller Moos zu verbinden (Fußweg ca. 15 min.)

Kontakt

Ein kleiner Junge füttert ein Reh im Burgberger Tierparadies.
Foto: Dominik Berchtold
Team Tierparadies Hier wird Tierliebe groß geschrieben!

Das könnte Sie auch interessieren

Zwei Mädchen sitzen auf dem Boden und streicheln ein Schaf.
Foto: Bruno Maul
Immenstadt-DiepolzAllgäuer Bergbauernmuseum

Ein Ausflug in das Allgäuer Bergbauernmuseum in Immenstadt-Diepolz ist in jeder Hinsicht ein Höhepunkt. Das auf über 1000 m Höhe gelegene Freilichtmuseum entführt die Besucher vor einer traumhaften Bergkulisse in die Welt der Allgäuer Bergbauern vor 200 Jahren.

zum Bergbauernmuseum
Ein kleiner Forscher sucht mit seinem Sieb im Galetschbach nach Schnecken, Muscheln, Strudelwürmer oder Krebstieren.
Foto: Dominik Berchtold
Abenteuer Galetschbach

Ausflugstipp für kleine Forscher: der Erlebnispfad am Galetschbach. Mit 13 kindergerechten Stationen, dem Forscherrucksack und dem Naturspielplatz Hasengarten lässt sich auf dem 2,6 km Rundweg die Allgäuer Natur auf eine ganz besondere Art entdecken!

mehr erfahren
Zwei Kinder machen mit ihrem Papa und ihrer Mama einen Ausflug in die Erzgruben. Besonders für Familien ist eine Führung durch die Stollenanlage ein tolles Abenteuer.
Foto: Wolfgang B. Kleiner
BurgbergErzgruben Burgberg

Geheimnisvoll und spannend fühlen sich die tiefen Stollen der Erzgruben in Burgberg an. Kaum vorstellbar, dass hier vor 250 Jahren die Bergknappen untertage nach dem wertvollen Gestein suchten. Heute können Sie diesen spannenden Teil der Geschichte wiederentdecken.

zu den Erzgruben
Zwei junge Erwachsene fahren den Alpsee Coaster der Alpsee Bergwelt in Immenstadt.
Foto: Alpsee Bergwelt
Immenstadt-RatholzAlpsee-Bergwelt

Die Alpsee-Bergwelt bietet gleich drei Attraktionen. Deutschlands längste Ganzjahres-Rodelbahn, Bayerns größter Hochseilgarten und Deutschlands größtes Bergspiel-Abenteuer!

zu Alpsee Bergwelt