Unterkünfte in Ihrer Nähe:

Marienplatz

Jetzt geöffnet: Uhr
Zur Zeit geschlossen

Der Marienplatz bildet das Zentrum Immenstadts. In direkter Umgebung befinden sich sämtliche historische Gebäude, Brunnen und Skulpturen. Der Platz lädt zum Verweilen und Genießen ein, sei es auf einen Kaffee im Sonnenschein, ein Eis oder Glühwein im Winter. Flanieren Sie durch die Gassen der Altstadt und lassen Sie sich vom Flair verzaubern.

Samstagmorgen ist Markttag, mit frischem Obst, Gemüse und Käse aus der Region

Dienstags finden ab Juni Stadtführungen statt. Anmeldung im AlpSeeHaus oder direkt vor Ort. Start ist um 15 Uhr an der Mariensäule. Kosten 5€.

Die Mariensäule: Gestiftet von Hugo Graf zu Königsegg-Rothenfels aus Dankbarkeit für das Erlöschen der Pest (1628-1635), wurde die Mariensäule schließlich 1773 auf Veranlassung seines Enkels, Franz Fidel Graf zu Königsegg-Rothenfels von Bildhauer Johann Richard Eberhard aus Hindelang errichtet. Instand- setzungen 1858, 1875, 1948 (in diesem Jahr auch Umbenennung des Marktplatzes in "Marienplatz"). Verloren ist die prachtvolle Kugel aus rotem Marmor, auf die einst Johann Richard Eberhard seine Muttergottes gestellt hatte.

Nachdem schon 1773 das geplante Brunnenbecken wegen fehlender Mittel nicht realisiert werden konnte, standen auch in den folgenden 200 Jahren meist die gleichen Gründe dagegen. Die heutige Brunnenanlage um die Säule schuf 1988 der Künstler Bonifatius Stirnberg/Aachen im Auftrag der Stadt. Die Figuren stehen für die traditionellen Immenstädter Gewerbezweige: der Hütebub für die Alp- und Landwirtschaft, der Zimmermann für das Handwerk, die Weberin mit dem Leinwandballen für das Gewerbe und die Strumpfformerin für die Industrie.

Unsere Highlights

  • Gemütliche Atmosphäre
  • "Hin-Gucker"
  • Verweilen
Bewertungen

Für diesen Betrieb sind noch nicht ausreichend Bewertungen vorhanden

Kontakt

Nehmen Sie Kontakt mit "Marienplatz" auf:

Alpsee Grünten
Einen Moment, bitte!
  • Offizielle Website
  • Schutz Ihrer Daten
  • Bester Preis
Loading