Unterkünfte in Ihrer Nähe:

Die Galgeneiche

Jetzt geöffnet: Uhr
Zur Zeit geschlossen

Auf dem Weg zum Pavillon auf der Gebhardshöhe trifft man unwillkürlich auf eine alte Eiche. In der Ochsenbraterei (alter Flurname), direkt neben dem Wanderweg, steht dieser geheimnisvolle Baum, der bestimmt schon 200 Jahre auf dem Buckel hat. Warum die Eiche bei den Einheimischen "Galgeneiche" genannt wird, ist nicht ganz klar. Eigentlich kann es nur der dicke Ast sein, der sich wie ein Galgen aus dem dicken Stamm formt, denn ein Galgenbaum war die alte Dame - zumindest offiziell - noch nie.

Unsere Highlights

  • Kraftplatz
  • Aussichtspunkt
  • alte Baumseele
Bewertungen

Aktuellste Bewertungen dieses Betriebs:

  • test

    test

    mehr
Alpsee Grünten
Einen Moment, bitte!
  • Offizielle Website
  • Schutz Ihrer Daten
  • Bester Preis
Loading