Unterkünfte in Ihrer Nähe:

Burgruine Laubernbergerstein

Jetzt geöffnet: Uhr
Zur Zeit geschlossen

Die Burg Laubenbergerstein ist ein Meisterwerk der

mittelalterlichen Fortifaktionskunst. Die Burg wurde erstmals im 13.

Jahrhundert erwähnt und stand damals unter dem Geschlecht Heinrich von

Laubenberg zu Laubenbergerstein. 1490 wurde die Burg drei Mal durch den Nachbar

Grafen Hugo von Montfort geplündert, sodass sie durch den wohlhabenden Burgherr

Kaspar von Laubenberg weitgehend neu erbaut und erweitert wurde. Gerade diese

Wehrhaftigkeit und die spezielle Wegführung innerhalb der Burganlage macht sie

zu einer besonders interessanten Burg. Sie lag auf einer damals unbewaldeten

Bergkuppe und bewachte einen alten, knapp 50 Meter tiefer gelegenen

Illerübergang, dessen Brücke samt Zöllen zur Burg gehörte. 1559 verlagerten die

Burgherren ihren Sitz in das neu erbaute Schloss Rauhenzell, sodass die

vernachlässigte Stammburg bereits 1629 als verwahrlost und teilruinös

beschrieben wurde. Im Jahr 1977 erwarb der Heimatverein Immenstadt e.V. die

Burgruine und sanierte diese mit Unterstützung der Stadt in mehreren Abschnitten.

Heute zeugen virtuelle Rekonstruktionen und Infotafeln vom damaligen imposanten

Ausmaß der Burg.

 

Die Burgruine ist jederzeit kostenfrei zugänglich, das

Artilleriedonjon ist jedoch nur auf Anfrage zu besichtigen. Die Ruine befindet

sich am nordöstlichen Stadtrand von Immenstadt direkt am Ortsausgang Richting

Stein bzw. nahe der Autobahnauffahrt B19. 

Ein kleiner Parkplatz befindet sich entlang der Iller, sodass man über

die Illerbrücke zur Ruine gelangt.

Unsere Highlights

  • für Geschichtsliebhaber
  • faszinierende Burg
  • Mittelalterflair
Bewertungen

Für diesen Betrieb sind noch nicht ausreichend Bewertungen vorhanden

Anschrift

Heimatverein Immenstadt e.V.
87509 Immenstadt

Kontakt

Nehmen Sie Kontakt mit "Burgruine Laubernbergerstein" auf:

Alpsee Grünten
Einen Moment, bitte!
  • Offizielle Website
  • Schutz Ihrer Daten
  • Bester Preis
Loading