Unterkünfte in Ihrer Nähe:

Auf den Spuren der Bergknappen

Entdeckertour in die interessante Geschichte des kleinen Grüntendorfes.

Aus dem Innern des Grünten dringt rhythmisches Hämmern nach draußen. Plötzlich - Stimmengewirr, dann ein lauter Knall. Gestein bricht und donnert tosend zu Boden. So oder zumindest so ähnlich muss wohl ein Wanderer vor ca. 200 Jahren die Grüntensüdseite erlebt haben. Die damaligen Bergknappen bauten in mühevoller, harter Arbeit zunächst im Tagebau, später unter Tage das im Grüntengebiet vorkommende Eisenerz ab. Karger Lohn und widrige Arbeitsbedingungen gehörten zum Alltag. Heute können wir uns entspannt auf die Spuren dieser Bergmänner begeben. Von unserem Ausgangspunkt dem Parkplatz am Vitalpark wandern wir ins Dorfzentrum und folgen der Grüntenstraße bergan bis zur Steinebichlkapelle. Wir tun es den Knappen gleich und statten der kleinen Kapelle einen Besuch ab. Hier baten die Männer um Schutz und Hilfe bevor sie sich zu ihren Arbeitsplätzen aufmachten. Der Weg neben der Kapelle führt uns weiter in Richtung Berggasthof Alpenblick und Erzgruben Erlebniswelt. Dabei passieren wir eine steile Felswand und staunen über die Madonna im Fels, die uns die Schneehöhe im Jahr 1731 anzeigt. An der Weggabelung folgen wir dem unteren Weg und erreichen nach kurzer Zeit das Museumsdorf der Erzgruben Erlebniswelt (geöffnet Mai bis Oktober), das uns mit seinen Schauhütten tief in die Geschichte des Eisenerzabbaues eintauchen lässt. Neben den geologischen Besonderheiten dieser Region und den verschiedenen Bearbeitungsprozesse des Eisenerzes können wir auch viel über die Lebensweise der damaligen Bergknappen erfahren. Übrigens: hier ist ein prima Fotopunkt für tolle Aufnahmen vom "Wächter des Allgäus" - dem Grünten.

Bei der 2,5 stündigen geführten Rundwanderung zu den Stollen (nur von Mai bis Oktober möglich) tauchen wir dann endlich selbst ein in diese geheimnisvolle Welt und sehen dem Grünten ganz persönlich ins Herz. Auf dem Weg dahin können Findige immer wieder Steine mit eingeschlossenen Nummuliten entdecken, kleinen Einzellern aus vergangener Zeit, die uns schon im Museumsdorf begegnet sind. Der Rückweg zurück nach Burgberg erfolgt auf dem gleichen Weg.

Einkehrmöglichkeiten:

  • Cafe am Vitalpark
  • Hotel & Restaurant DER LÖWE
  • Berggasthof Alpenblick
  • Alpe Topfen
  • Knappenhock im Museumsdorf

Alternativstrecke:
Von der Steinebichlkapelle kann ein Teil des Weges in Richtung Alpenblick auch durch das "Bachtel", einem kleinen Tobelweg, erwandert werden.



Burgberg

Unsere Highlights

  • Rundtour
  • Einkehrmöglichkeit in der Alpe
  • Blick in Burgbergs Geschichte
Eigenschaften
Wandern mit Kindern Einsteiger 5 Std. 10,7 km 370 hm

Unser Tipp:

Eine Teilstrecke dieser Wanderung kann im Sommer auch durch die Fahrt des Erzgrubenbähnles ersetzt werden. Bitte beachten Sie unbedingt  Fahrplan und Führungszeiten der Erzgruben Erlebniswelt. Die Führungen beginnen nur zu speziellen Zeiten! Alle Infos hier. Außerdem unbedingt einen Abstecher zur Alpe Topfen einplanen - hier wird noch Käse selber hergestellt.

Karte

Die abgebildeten Touren dienen lediglich der Orientierung.

Höhenprofil:
Parkplatz

So gelangen Sie am besten zum Ausgangspunkt Ihrer Tour:

Blaichacher Str. 25A
87545 Burgberg

Download
KML GPX
Bewertungen

Für diese Tour sind noch nicht ausreichend Bewertungen vorhanden

Ähnliche Touren
© Gemeinde Burgberg

In die Starzlachklamm

Diese mittelschwere Wanderung führt uns...

© Jonathan Besler

Schnitzeljagd im Gunzesrieder Tal

<b>Der Schatz im Gunzesrieder Tal...

Alpsee Grünten
Einen Moment, bitte!
  • Offizielle Website
  • Schutz Ihrer Daten
  • Bester Preis
Loading