Unterkünfte in Ihrer Nähe:

Über den verzauberten Hasengarten zur Panoramaloge unter den Kastanien

Auf dieser schönen Winterreise entlang eines gurgelnden Gebirgsbaches besuchen Sie eine kleine Dorfkapelle und thronen in einer Panoramaloge über dem Illertal.

Sie starten am Parkplatz Freibad Rettenberg und gehen zunächst über den Ahorn- und Lärchenweg zur Hauptstraße. Auf dem Gehweg Richtung Kranzegg bleiben Sie ca. 200 m, biegen dann vor der Brauerei Zötler rechts ab und folgen der Beschilderung "Hasengarten". Nach wenigen Minuten kommen Sie an eine Brücke, wo der Wanderweg am durch den Hasengarten beginnt. Hier befindet sich direkt am Wildbach ein spannender Erlebnispfad, der viel vom Leben am Gebirgsbach zu erzählen hat. Am Ende des Naturpfades kommen Sie über eine Brücke. Rechts geht es nach Altach, links nach Wagneritz. Sie gehen vorbei am Naturspielplatz Richtung "Wagneritz" zum Weiler "Gsol". Von hier aus führt ein asphaltierter, sonnenreicher Weg nach Wagneritz. Unübersehbar erwartet Sie nun, mitten im Dorf, die kleine Kapelle St. Wendelin. Hier lohnt es sich innezuhalten, um das schmucke Kirchlein zu besuchen (Öffnungszeiten täglich von 12 - 18 Uhr).

Folgen Sie nach Ihrem Kapellenbesuch der Beschilderung Richtung "Altach, Untermaiselstein, Rauhenzell". Sie kommen nach ca. 10 Minuten zum Goymoos-Kreisel. Hier gehen Sie zunächst auf dem Gehweg neben der Staatsstraße Richtung Rettenberg und überqueren dann nach ca. 500 m die Straße und treffen auf den gespurten Winterwanderweg nach Weiher. Ab Weiher folgen Sie der Beschilderung "Rettenberg". Hier geht es über den "Weihrer Weg" an einen ganz besonderen Aussichtsplatz: Unter Kastanienbäumen, neben einem Jesuskreuz steht unsere Panoramaloge.  Eine traumhafte Kulisse - ja ein Fenster zum Allgäu - öffnet sich hier ins verschneite Illertal.

Beglückt von der wunderbaren Aussicht gehen Sie zurück nach Rettenberg. Im Ort sollten Sie noch einen Blick in die Pfarrkirche St. Stephan werfen. Sie wurde nach einem verheerenden Dorfbrand im Jahre 1730 neu errichtet. Einheimische Künstler, vor allem drei Generationen der berühmten Malerfamilie Weiß aus Rettenberg, betätigen sich als Maler, Bildhauer und Vergolder.

Bevor Sie zu Ihrem Ausgangspunkt zurückkehren lohnt sich sicher noch ein gemütlicher Einkehrschwung in eine der beiden Brauereigasthöfe im Dorf oder in unser gemütliches Dorfcafé  "Griaß Di", direkt am Freibadparkplatz.

Rettenberg

Unsere Highlights

  • sonnenreiche Genusswanderung
  • Panorama-Foto-Punkte
  • Naturerlebnispfad am Bach
Eigenschaften
Winterwandern Einsteiger 1 Std. 30 Min. 14,5 km 200 hm

Bergziegen Tipp

Winterbrotzeit mit Aussicht

"Rucksack auf, frische Dorfbäck-Brezen rein, Kaminwurzen dazu, die Thermokanne mit Jägertee nicht vergessen! Kalorien verbrauchen und dann auf der Panoramabank unter den Kastanien die leckere Brotzeit genießen…" Määäh-lzeit!

Karte

Die abgebildeten Touren dienen lediglich der Orientierung.

Höhenprofil:
Parkplatz

So gelangen Sie am besten zum Ausgangspunkt Ihrer Tour:

Bichelweg 4
87549 Rettenberg

Download
KML GPX
Bewertungen

Für diese Tour sind noch nicht ausreichend Bewertungen vorhanden

Ihre Bewertung in Sternen (1-5):
Haben Sie absichtlich 0 Sterne gegeben?

Ähnliche Touren
© Walter Reitstetter

Hasengartenrunde

Auf dieser gemütlichen 45 minütigen...

© Akamsmedien

Winterwandern rund um das sonnige Emmereiser Moos

Die aussichtsreiche Runde ums...

Alpsee Grünten
Einen Moment, bitte!
  • Offizielle Website
  • Schutz Ihrer Daten
  • Bester Preis
Loading